Ochsen Bildstein

Bildstein
Ochsen Bildstein , Fotograph Büro Kaufmann
Ochsen Bildstein , Fotograph Büro Kaufmann
Ochsen Bildstein , Fotograph Büro Kaufmann
Ochsen Bildstein Lageplan
Ochsen Bildstein Erdgeschoss
Ochsen Bildstein Schnitt
Ochsen Bildstein Ansicht Sd
Ochsen Bildstein Ansicht Ost
Ochsen Bildstein , Fotograph Büro Kaufmann
Ochsen Bildstein , Fotograph Büro Kaufmann
Ochsen Bildstein , Fotograph Büro Kaufmann
Ochsen Bildstein , Fotograph Büro Kaufmann

Projektinfoblatt  



Links  


 


Ochsen Bildstein Bildstein



Bauherr

 Gemeinde Bildstein

Fertigstellung

 2013

Projektleitung 

Mitarbeit 

Kostenplanung 

Bauleitung 

Umbau OXA Lädelä: Angelpunkt des dörflichen Lebens
Es ist wohl eines der kleinsten Projekte von Architekten Hermann Kaufmann – aber es hat eine große soziale Wirkung. Die ehemalige Traffik von Bildstein, die dem Restaurant „Ochsen“ angegliedert war, ist die einzige Möglichkeit, im Dorf einzukaufen. Wenn es sie nicht gäbe, müssten die Bewohnerinnen und Bewohner in ihr Fahrzeug steigen und in die Nachbarorte Schwarzach oder Wolfurt fahren. Denn der Wallfahrtsort Bildstein liegt hoch über dem Rheintal auf einem Geländekamm, der zur Ebene hin steil abfällt – die Häuser aufgeknüpft wie auf einer Perlenschnur. Das Dorf entwickelt sich entlang dieser prägnanten Krete über eine beachtliche Höhendifferenz hinweg. Auf einem Plateau im Ortskern stehen die Basilika und das Gemeindehaus: eine natürliche Terrasse mit wunderbarem Blick über das Rheintal und den Bodensee.

Die Traffik des „Ochsens“ musste erweitert und renoviert werden. Das Geschäft sollte auch weiterhin eine Einkaufsmöglichkeit im hochgelegenen Ort bieten – als OXA Lädele hat es unter der gleichen Funktion einen neuen Namen erhalten. Der Umbau musste günstig ausfallen, da hohe Investitionen das wirtschaftliche Bestehen des Lädeles bedrohen würden. Der östliche Anbau des Gasthauses wurde innen erneuert, das Schaufenster zu einer großen Eingangsfront ausgeweitet, die geschindelte Fassade gedämmt und mit einer stehenden Lattung eingepackt. Das Vordach aus Stahl und Massivholz blieb bestehen und wurde in die neue Gestaltung integriert. Trotz des engen Budgets konnten die behördlichen Auflagen eingehalten werden: für Geschäfte mit Lebensmitteln ebenso wie die Sicherheitsvorgaben für Bankomaten – dies waren die größte Herausforderungen in diesem Projekt. Der Ausbau ist mit Regalen ab der Stange einfach gehalten, denn der Entwurf ordnete sich vollends dem Ziel unter, eine solide wirtschaftliche Basis für den Betrieb des Geschäftes zu schaffen – und es gelingt ihm dennoch zu kommunizieren, dass neben dem Ochsen etwas Neues entstanden ist.

Das OXA Lädelä verkauft neben Gütern des täglichen Gebrauchs auch zahlreiche Spezialitäten aus der Region: heimische Landwirte und Produzenten beliefern den Laden mit Gemüse, Fleisch, Milchprodukten, Eiern und Käse. Ein kleiner Backofen erlaubt es, frisch gebackenes Brot anzubieten.  So können an Werktagen die Bildsteinerinnen und Bildsteiner jeweils am Vormittag ihre Einkäufe direkt vor Ort erledigen – und gleich noch einen kurzen Schwatz mit ihren Nachbarn abhalten.