Spinnereistraße

Hard
Spinnereistraße , Fotograph Bruno Klomfar
Spinnereistraße , Fotograph Bruno Klomfar
Spinnereistraße , Fotograph Bruno Klomfar
Spinnereistraße , Fotograph Bruno Klomfar
Spinnereistraße , Fotograph Bruno Klomfar
Spinnereistraße , Fotograph Bruno Klomfar
Spinnereistraße , Fotograph Bruno Klomfar
Spinnereistraße , Fotograph Bruno Klomfar
Spinnereistraße , Fotograph Bruno Klomfar
Spinnereistraße Lageplan
Spinnereistraße Erdgeschoss
Spinnereistraße Regelgeschoss
Spinnereistraße Querschnitt
Spinnereistraße Ansicht Ost
Spinnereistraße Ansicht Sd
Spinnereistraße Ansicht West
Spinnereistraße Ansicht Nord


Spinnereistraße Hard



Bauherr

 Vogewosi Dornbirn

Fertigstellung

 2003

Projektleitung 

DI Werner Wertaschnigg

Mitarbeit 

Michael Allgäuer
Die starke Nachfrage nach kostengünstigem, sozialen Wohnbau ist in der Bodenseegemeinde Hard sehr groß. Die Wohnanlage Spinnereistraße liegt angrenzend an bestehende Wohnanlagen sowie an die „Schöller-Fabrik“ in der Nähe des Bodensees, 10 Minuten vom Dorfzentrum entfernt. Zielsetzung des Projektes war die möglichste Optimierung der Baustruktur sowie des Grundriss- und Baukörperkonzeptes, um durch minimierte Miet- und Betriebskosten das Wohnen in dieser guten Lage erschwinglich zu machen. Resultat sind würfelartige Baukörper mit minimierter zentraler Erschließung sowie offenes Parken. Die Gebäudehülle an vorgefertigten Holzwandelementen und gut gedämmtem Dach ermöglicht eine Niedrigenergiebauweise. Der Verdienst der Bauherren bei diesem Projekt war die Offenheit, neue Wege zu erproben. Unüblich ist die Konstruktion – Skelettbau mit Holzwandelementen, die vorgefertigten Nasszellen sowie die Photovoltaikanlage, die als Schiebeläden an der Südfront des vorderen Hauses ausgeführt sind.